"Nah der Stadt ...

...  und doch am Land - mitten im Dorf zu Hause sein"
Natur erleben und Kultur genießen im Salzburger Land

Geschichtliches

Das ursprüngliche Gebäude wurde 1767 errichtet und erhielt 1779 das kirchliche Krämereirecht.

Später kam die Messnerei dazu, die man damals käuflich erwerben konnte.

Die jeweiligen Messner waren auch Schulerhalter. Dadurch wurde bis zum Jahre 1858 in diesem Hause die Schule gehalten.

1869 kam erstmals die Wirtskonzession auf dieses Haus.Ab 1918 in der Zwischenkriegszeit und auch nach dem 2. Weltkrieg wechselten die Besitzer sehr oft.1966 kaufte Matthias Rettenbacher sen. und seine Frau Maria, die Eltern des jetztigen Besitzers den in die Jahre gekommenen Gasthof.

Das alte Gebäude wurde komplett abgerissen und an derselben Stelle durch einen Neubau ersetzt.

Da bis zum Jahr 2002 ein Geschäft - "Krämerei" angeschlossen war ist der Name "Krämerwirt" auch heute bei den Einheimischen noch gebräuchlich

Seit 1998 führen nun wir, Matthias und Hannelore Rettenbacher, gemeinsam den Betrieb.
Wir haben in den letzten Jahren verschiedenste Umbauten, Erneuerungen vorgenommen, waren aber stets bemüht den modernen Komfort mit der Wirtshaustradition gut zu verbinden.

Unsere beiden Kinder Matthias und Elisabeth lassen uns zuversichtlich in die 3. Generation als Gastgeberfamilie blicken